Healthcare

Hersteller, Krankenhäuser und auch Einkaufsgemeinschaften aus dem Gesundheitswesen müssen sich täglich unterschiedlichsten Herausforderungen bei der Datensynchronisation stellen.

Wesentliche Faktoren liegen hierfür insbesondere in den branchenspezifischen und gesetzlichen Anforderungen, sowohl für Datensender als auch -empfänger in diesem sensiblen Bereich.

b-synced unterstützt alle branchenspezifischen Formate und Anforderungen aus dem Gesundheitswesen für die Datensychronisation mit GDSN und ermöglicht den Teilnehmern eine einfache und schnelle Anbindung an das GDSN.

Aktuelle Formate und Anforderungen im Gesundheitswesen sind u.a. die Folgenden:

  • Weltweiter Austausch von Artikelstammdaten im GDSN
    • Unterstützung des globalen Standards BMS 3.1
    • Unterstützung der landesspezifischen Anwendungsempfehlungen der GS1
      • In DE/AT/CH: Aktuelles Profil FMCG 6.12-1
        (gültig ab 12. Dezember 2018)
      • Alle anderen zielmarktspezifischen Profile
  • Übertragung von Produktklassifizierungen
  • GPC (Global Product Classification, Nachfolger der CCG Standard-Warenklassifikation) inkl. Merkmalsleisten
  • eCl@ss (bis zur aktuellen Version 10.1 und ältere Versionen)
  • Compliance mit UDI (Unique Device Identification)
  • Pflege der UDI-relevanten Informationen
  • Registrierung der Produkte in der GUDID (Global UDI Database)
  • Anbindung an HCDP (Healthcare Content Data Portal)