Eigene Daten-Qualitätsregeln

Die elektronische Datensynchronisation zwischen Industrie und Handel unterstützt die wertschöpfenden Prozesse nur dann optimal, wenn auch eine optimale Datenqualität erreicht wird. Das GDSN bietet hierfür bereits eine kleine Anzahl global einheitlicher, grundlegender Validierungsregeln, wodurch eine rudimentäre Datenqualität bereits sichergestellt wird.

Da diese Validierungsregeln aber keine länder- oder branchenspezifischen Anforderungen abdecken, gibt es On-Top die Profil-Validierungsregeln. Hier sind genau diese länder- und branchenspezifischen Qualitätsanforderungen berücksichtigt und steigern die Datenqualität bereits erheblich.

b-synced geht aber noch einen Schritt weiter und erlaubt es Datenempfängern eigene, händlerspezifische Qualitätsregeln zu definieren und diese auch den Datenlieferanten transparent zu machen. So lässt sich die Datenqualität noch einmal um den entscheidenden letzten Schritt verbessern, um selbst den allerhöchsten Qualitätsansprüchen zu genügen.

Standard2Any Mapping

Für viele potentielle Datenempfänger scheitert eine Teilnahme am GDSN, da die GDSN Nachrichtenformate nicht verarbeitet werden können und eine entsprechende Implementierung nicht durchgeführt werden kann oder soll. Um die Daten in den eigenen Systemen nutzen und für die wertschöpfenden Prozesse verwenden zu können, wären aufwendige Transformationen des Formats notwendig.

Auch hier bietet b-synced die passende Lösung. In unserem Standard2Any Mapping übernehmen wir aufwandsabhängig und kostenpflichtig die Transformation der GDSN Nachrichtenformate in ein vom Kunden gewünschtes Format.

Ihre Vorteile:

  • Datenempfang in beliebigem Format
  • keine Anpassung der eigenen Systeme notwendig
  • keine Aufwände für die Implementierung einer eigenen GDSN Schnittstelle oder einer „GDSN-ready“ Lösung
  • Sie profitieren von der enormen Anzahl an verfügbaren Artikelinformationen im GDSN

Datenqualität & GDSN

Jetzt eBook downloaden!